Alpakas

“Wir haben uns dazu entschlossen Alpakas zu züchten,
weil wir uns in das anmutige und freundliche Wesen der Alpakas verliebt haben.
Unsere Herde wächst ständig und wir freuen uns schon auf unsere Fohlen nächstes Jahr.”

Alpakas

Allgemeines über Alpakas

Alpakas stammen aus den Anden Südamerikas und werden auch in Europa immer beliebter. Sie gehören zur Familie der Kamele und der Gattung Vikunja.
Es gibt zwei verschiedene Alpakatypen, Suri und Huacaya. Sie unterscheiden sich in der Struktur ihrer Faser- Das Huacaya hat eine feine, gleichmäßig gekräuselte Faser die möglichst fein sein sollte, das Suri hingegen hat keine Kräsuelung in der Faser, das Haar bildet gelockte, gerade Strähnen, die am Tier herabhängen.
Alpakas unterhalten sich durch leises Summen.
Die Trächtigkeitsdauer beträgt 11,5 Monate bis sie ihre Fohlen, auch Crias genannt, zur Welt bringen.

Alpakas sind wie alle Kamele Herdentiere und fühlen sich in Gruppen am wohlsten. Sie sind Pflanzenfresser und Weidetiere und brauchen somit ganzjährig täglichen Zugang zur Weide. Als Unterstand oder Stall reicht ein trockener, windgeschützter, dreiseitig geschlossener Bereich. Alpakas müssen jederzeit Zugang zu frischem Wasser und Heu haben.

Alpakavlies

Alpakawolle – das Vlies der Götter

Alpakas werden wegen ihrer hochwertigen Wolle, dem Vlies der Götter, gezüchtet. Die Wolle hat viele sensationelle Eigenschaften – sie ist unnachahmlich weich, sie ist antibakteriell, thermoregulierend, sie ist reißfest, sie fusselt nicht und ist für Allergiker geeignet.
Die Fasern sind so glatt, dass Schmutz, Geruch und Bakterien kaum eine Chance haben haften zu bleiben. Da die Wolle thermoregulierend ist, sorgt sie dafür, dass man nicht schwitzt.
Kleine Hohlräume in der Faser sorgen dafür dass Alpakawolle eine 3-5 fach höhere Wärmewirkung hat als Schafwolle. In 16 verschiedenen Farbnuancen kommen Alpakas vor.

Alpakawanderung

Alpakas als Freizeittiere

Alpakas sind außerdem tolle Freizeittiere.

Es gibt kaum etwas Entspannenderes als mit einem Alpaka zu spazieren. Sie gehen ruhig neben einem her, die Schritte der Schwielensohler hört man so gut wie überhaupt nicht.  Man kann abschalten und die Natur mit den flauschigen Vierbeinern genießen.

Außerdem sind das Highlight bei Kindergeburtstagen. Die Kinder erfahren viel über die Alpakas. Danach können sie mit den Alpakas einen Parkour bestreiten und eine Runde spazieren gehen. Als Belohnung bekommen die Alpakas Leckerlis von den Kindern.

Wir sind Mitglied beim Österreichischen Alpakazuchtverband!

Menü